Disable person walking with a rollator

Mit dem Rollator gehen

Das Gehen mit dem Rollator kann zum Anfang durchaus aufregend für Sie sein, sodass Sie vergessen, sich umzuschauen. Das bedeutet, dass Sie vielleicht nicht mehr richtig auf den Weg achten…

Versuchen Sie, immer etwas vorauszuschauen, damit Sie eventuelle Hindernisse rechtzeitig erkennen; und erinnern Sie Sich: es ist nur eine Frage der Zeit, bis Sie Sich daran gewöhnt haben. Wenn Sie viel geübt haben, schauen Sie automatisch immer voraus.

Dies ist die zweite Lektion in einer Serie von sechs Rollator-Fahrstunden für drin.

 Die beste Art, mit dem Rollator zu laufen, ist “angenehm und aufrecht”

  • Bewegen Sie Sich zwischen den Haltegriffen oder dicht am Schiebegriff (je nach Rollator-Modell) so nah wie möglich am Rollator dran. Dies gibt Ihnen die beste Unterstützung.
  • Lassen Sie Ihre Arme und Hände etwas locker, damit Sie einer Überlastung vorbeugen. Außerdem ist dies sicherer und angenehmer.
  • Seien Sie Sich Ihrer Umgebung bewusst.
  • Schauen Sie geradeaus. Das ist besser für Ihr Gleichgewicht und hilft Ihnen auch dabei, aufrecht zu stehen und zu laufen.
  • Fällt es Ihnen schwer, aufrecht zu gehen? Heben Sie Ihr Kinn etwas an, dann wird sich Ihr Körper automatisch und reflexartig etwas strecken.
  • Heben Sie beim Gehen Ihre Füße vom Boden ab.

 

In diesem Video wird Ihnen gezeigt, wie die richtige Gehhaltung mit einem Rollator aussieht.

Gute Laufposition mit Rollator, gute Haltung, aufrecht, nahe am RollatorDie Hände richtig platzieren

  1. Versuchen Sie, Ihre Finger etwas locker an den Handbremsen zu halten.
  2. Platzieren Sie Ihre Daumen jeweils um die Innenseiten der Haltegriffe.
  3. Wenn Sie das Gleichgewicht zu verlieren drohen oder Sie stolpern etwas, dann werden Sie aus Reflex versuchen, sich festzuklammern. Wenn dabei schon Ihre Finger an der Handbremse anliegen, dann bremsen Sie automatisch, was Ihnen hilft, sich zu stützen.

Gehen Sie aufrecht, nahe am Rollator, und mit den Fingern an den Handbremsen.

 

 

Abbiegen und die Richtung ändern

Wie mache ich mit meinem Walker eine Wendung?Wenn Sie genügend Platz zur Verfügung haben, kann Ihr Rollator leicht um eine Ecke oder Kurve herumgelenkt werden:

  1. Schauen Sie voraus, damit Sie wissen, wohin Sie gehen. Ist genügend Platz für den Rollator vorhanden?
  2. Wollen Sie um eine Ecke/Kurve herumgehen? Bleiben Sie nah am Rollator und nehmen Sie die Kurve gemeinsam. Lassen Sie nicht den Rollator “vorausfahren” und laufen dann hinterher.
  3. Sie werden in einem größeren Bogen um die Ecke/Kurve herumgehen müssen, als Sie es bisher gewohnt sind – ähnlich, wie Sie mit einem größeren Auto beim Abbiegen auch weiter ausholen müssen. Ihr Rollator benötigt etwas mehr Platz als Sie selbst.

 

 

Tipp von unserer Rollz-Physiotherapeutin, Anne-Wil Siegmund

“Um die Ecke oder durch eine Kurve? Gehen Sie einfach immer weiter, bis Sie mit dem Hinterrad des Rollators den Punkt erreicht haben, an dem Sie abbiegen wollen – zum Beispiel, wenn das hintere Rad auf gleicher Höhe mit dem Türpfosten ist. Erst dann drehen Sie Sich in die gewünschte Richtung. Dadurch werden Sie genügend Platz haben.”

Eine falsche Gehhaltung.

Vermeiden Sie es:

  • Beim Laufen nach unten zu schauen.
  • Mit den Füßen zu schlurfen, denn das erhöht das Risiko, dass Sie hinfallen können.
  • Sich zu sehr auf den Rollator aufzustützen. Wenn Sie dies tun, dann gehen Sie vermutlich zu weit vom Rollator entfernt.

 

 

 

 

 

Behalten Sie unsere Website im Auge für die nächste Lektion: Vom Stuhl aufstehen.


Lesen Sie mehr Blogs:

 



×