Young girl walking with a Rollz Flex rollator

Draußen mit dem Rollator bewegen

Gehen Sie das erste Mal mit Ihrem Rollator nach draußen? Schön, dass Sie wieder nach draußen gehen! Am besten fragen Sie jemanden, der mit Ihnen geht, damit Sie es zusammen ausprobieren können.

In dieser Fahrstunde für draußen üben wir zuerst, auf glatten Straßen zu laufen, um zu sehen, wie das funktioniert. Wenn dies gelingt und Sie sich wohlfühlen, versuchen Sie es vorsichtig mit einem etwas holprigen Bürgersteig.

Dies ist die erste von vier Rollator-Fahrstunden für draußen.

Auf glattem Untergrund

Stellen Sie die Höhe richtig ein und halten Sie sich locker an den Handgriffen fest, möglichst mit der Hand an der Handbremse. Beginnen Sie mit dem Üben auf einer glatten Oberfläche. So können Sie sich leicht an diese neue Art zu gehen gewöhnen.

Fragen Sie sich selbst:

  • Bin ich entspannt?
  • Gehe ich so dicht wie möglich am Rollator?
  • Gehe ich aufrecht?
  • Schaue ich nach vorn?
  • Hebe ich meine Füße ordentlich?

 

Bauen Sie Ihr Trainingsprogramm langsam auf und gehen Sie jeden Tag etwas weiter. Funktioniert das gut? Ziehen Sie nicht zu lange durch – gönnen Sie sie sich eine Pause, wenn Sie müde werden, und ruhen Sie sich auf dem Sitz Ihres Rollators ein wenig aus. Dabei können Sie lernen, wie man mit Unebenheiten, Bordsteinen oder Steigungen umgeht.

Eine Tasche mitnehmen

Vielleicht möchten Sie etwas mitnehmen, wenn Sie unterwegs sind. Nutzen Sie den dafür vorgesehenen Rollator-Korb oder die Rollator-Tasche. Hängen Sie keine losen Beutel an einen der Griffe! Dies macht den Rollator weniger stabil. Außerdem kann eine solche Tasche oder Beutel auch schnell gegen oder zwischen die Räder kommen.

Holpriger Bürgersteig

Sehen Sie sich gut um und heben Sie Ihre Füße richtig an. Sehen Sie irgendwo eine Beule oder ein Loch oder liegt etwas weiter die Straße hinunter etwas vor Ihnen? Eine vorgewarnte, aufmerksame Person zählt genauso viel wie zwei. Gehen Sie gut um Unebenheiten oder Löcher herum.

Wenn eines der vier Räder in ein Loch im Gehweg oder in der Straße gerät, dann steht der Rollator nur noch auf drei Rädern. In diesem Fall ist der Rollator instabil und Sie können sich nicht gut darauf stützen.

Was machen Sie, wenn sich Ihr Vorderrad in einer Vertiefung befindet?

  1. Machen Sie zunächst einen Schritt zurück.
  2. Ziehen Sie Ihren Rollator dann in Ihre Richtung.
  3. Gehen Sie nun in weitem Bogen um die Unebenheit herum.

 

Tipp von Rollz-Physio Anne-Wil:

„Ist der Gehsteig in Ihrer Gegend holprig oder uneben? Dann wenden Sie sich an Ihre Gemeinde. Oft kann so etwas online durchgegeben werden, wo sich lose Bürgersteigplatten befinden, damit dies behoben werden kann. Das hilft allen!“

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie aufrecht mit Ihrem Rollator gehen, wie Sie Ihre Hände platzieren und wie Sie abwechseln? Dann schauen Sie sich Gehen mit einem Rollator” an.

Die nächste Rollator-Fahrstunde für draußen: Mit einem Rollator auf einen Bürgersteig hinauf- und hinabgehen.



×